Italienische Weißweine - Ein Paradies für Neugierige!

Da haben die Italiener schon zwei wirklich heiße Eisen im Feuer. Prosecco ist zum weltweiten Symbol für Feierlaune geworden. Pinot Grigio ist das Synonym für Weißwein schlechthin. Doch daneben gibt es auf der Apenninhalbinsel noch rund 500 weitere Weißweinreben von A wie Arneis bis Z wie Zibibbo.
Mehr lesen

Filter
Cantina di Castelnuovo
"Il Cinque" Chardonnay, Bag-in-Box, 5,0 L
Italien Veneto weiß
Antonutti
"921 Collevento" Chardonnay 1,0 l
Italien Veneto weiß
Tre Colonne
"Austro" Grillo Sicilia
2022 Italien Sizilien weiß
Azienda Agricola Feliciana
Torfel San Martino della Battaglia
2022 Italien Lombardei weiß
Cantine Sansilvestro
Roero Arneis
2022 Italien Piemont weiß
Cantina di Castelnuovo
"Il Tre" Bianco, Bag-in-Box 3,0 l
Italien Veneto weiß
Azienda Agricola Feliciana
"Felugan" Lugana
2022 Italien Lombardei weiß
Azienda Agricola Feliciana
"Prestigioso" Lugana
2022 Italien Lombardei weiß
Peter Sölva
"De Silva" Pinot Grigio Südtirol DOC
2020 Italien Südtirol weiß
Cantine Sansilvestro
Cortese Piemonte
2022 Italien Piemont weiß
Jasci & Marchesani
Pecorino Terre di Chieti
2022 Italien Abruzzen weiß Bio
Azienda Agricola Feliciana
"Garda Fe" Garda Bianco
2022 Italien Lombardei weiß
Peter Sölva
"De Silva" Pinot Bianco Südtirol DOC
2019 Italien Südtirol weiß
Janna E Mare
Vermentino di Sardegna
2022 Italien Sardinien weiß
Antonutti
"921 Collevento" Chardonnay 1,5 l
Italien Veneto weiß
Cantina di Castelnuovo
Custoza
2022 Italien Veneto weiß
Cológnola - Tenuta Musone
"Walter" Verdicchio dei Castelli di Jesi
2021 Italien Marken weiß
Antonutti
"921 Collevento" Pinot Grigio 0,75 l
2022 Italien Friaul weiß
Azienda Agricola ca dei Frati
I Frati, Trebbiano, Lugana, DOC
2022 Italien Lombardei weiß
La Raia
Gavi
2022 Italien Piemont weiß Bio
Kellerei Kurtatsch
Caliz Chardonnay Südtirol DOC
2022 Italien Südtirol weiß
Belisario
"Terre di Valbona" Verdicchio di Matelica
2022 Italien Marken weiß
Antonutti
"921 Collevento" Chardonnay 0,75 l
2022 Italien Trevenezie weiß
Elena Walch
Pinot Bianco
2022 Italien Südtirol weiß

Inhaltsverzeichnis

  1. Italienische Sommerhits: Pinot Grigio und Prosecco
  2. Der Norden: Lugana, Gavi, Arneis
  3. Die Mitte mit den drei „V“: Verdicchio, Vernaccia, Vermentino
  4. Die Römerin: Trebbiano
  5. Der Süden: Fiano, Falanghina, Greco
  6. Sizilien: Grillo und Catarratto
  7. Sweet for my Sweets: Vin Santo, Moscato d’Asti, Zibbibo
  8. Italienischer Weißwein zur mediterranen Küche
  9. Italienischen Weißwein kaufen bei Rindchen’s Weinkontor

Italienische Sommerhits: Pinot Grigio und Prosecco

Weit über die Hälfte des in Italien erzeugten Weins stammt aus den benachbarten Regionen Veneto und Friaul im äußersten Nordosten. Diese Erfolgsbilanz hat zwei Namen: Prosecco und Pinot Grigio.
Der leicht prickelnde Prosecco ist keine allgemeine Bezeichnung für italienischen Frizzante - also Perlwein - sondern eine Herkunftsbezeichnung DOC aus einem größeren Gebiet mit dem Zentrum Treviso im Hinterland von Venedig. Die einzig zugelassene Rebsorte für weißen Prosecco ist die ursprünglich aus der Region stammende Rebsorte Glera.
Pinot Grigio ist der italienische Name der aus dem Burgund stammenden Rebsorte Pinot Gris, in Deutschland Grauburgunder. Obwohl die Rebsorte mittlerweile überall in Italien zu finden ist, wird die ganz überwiegende Mehrzahl im Veneto und Friaul erzeugt. Die Topqualitäten stammen aus dem Collio und den Colli Orientali im Friaul. Ein hervorragendes Renommee genießt auch Pinot Grigio aus Südtirol.
Für Prosecco und Grauburgunder gilt: getrunken werden sie vor allem außerhalb Italiens. Die Italienerinnen und Italiener bevorzugen ihre local heroes aus regionalen Rebsorten.

Der Norden: Lugana, Gavi, Arneis

Abgesehen vom Pinot Grigio ist der Lugana in Deutschland der wohl begehrteste und bekannteste italienische Weißwein. Seine Heimat ist der südliche Gardasee, wo er aus der Rebsorte Trebbiano di Lugana erzeugt wird. Er hat damit in der Beliebtheit den Gavi aus dem Piemont abgelöst. Der knackige und mineralische Weißwein aus einem Gebiet rund um den namensgebenden Ort Gavi ist vor allem zu Meeresfisch in Italien sehr begehrt. Die hinter dem Gavi stehende Rebsorte ist Cortese. Eine ebenfalls im Piemont beheimatete Traube ist Arneis. Sie ergibt säurerame, füllige Weine, die den Geheimtipp-Status mittlerweile abgelegt haben.

Die Mitte mit den drei „V“: Verdicchio, Vernaccia, Vermentino

In Mittelitalien, grob gesagt in einem Streifen von Sardinien über die Toskana bis zu den Marken stehen die italienischen Weißweine im Zeichen des „V“. Auf Sardinien gelangte der Vermentino zur Berühmtheit. Seine ursprüngliche Heimat könnte allerdings in der Toskana liegen. Dort zeigen insbesondere Vermentinos aus der Küstenregion Maremma ein erstaunliches Potential und eine große stilistische Vielfalt.
Ebenfalls in der Toskana beheimatet ist der Vernaccia. International gefragt sind insbesondere die Weine aus dem mittelalterlichen San Gimignano. Ohne der Rebsorte zu nahe treten zu wollen, klafft bei vielen Vernaccias eine Lücke zwischen der Qualität und den toskanischen Preisen.
Demgegenüber sind die Verdicchios aus den wenig bekannten mittelitalienischen Marken oftmals Preis-Genuss-Riesen. Die Rebsorte ist genetisch identisch mit der Lugana-Rebe. Als Geheimtipp der Marken und Abruzzen gilt zudem der Pecorino – der hat zwar kein V und klingt nach Käse, ist aber dennoch ein toller Weißwein.

Die Römerin: Trebbiano

Für unsere Großeltern waren sie der Himmel auf Erden: Weißweine wie Frascati, „Est! Est! Est“ oder Orvieto. Alle drei stammen aus Gebieten nördlich von Rom und werden aus der Rebsorte Trebbiano Toscano (bitte nicht verwechseln mit Trebbiano di Lugana) erzeugt. Sie ist im Mittelmeer weit verbreitet, unter anderem als Ugni Blanc in Frankreich. Diese italienischen Weine sind säurearm, körperreich und vom Geschmacksbild eher neutral. Es hat also einen Grund, dass ihr einst heller Stern an Glanz in den Augen der Genießenden verloren hat.

Der Süden: Fiano, Falanghina, Greco

Die Weißweine aus dem Hinterland von Neapel genossen in der Antike einen legendären Ruf. In den letzten Jahrzehnten gelingt es den dortigen Winzern mit ausgesprochen frischen, spannungsreichen und charakterstarken Weinen an diese Tradition anzuknüpfen. Die lebhafte, wunderbar salzig-mineralische Falanghina ist einfach großartig zur mediterranen Fischküche. Der Greco – besonders als Greco di Tuffo – überzeugt mit Ausdruck und einer markanten Feuersteinnote. Die Rebsorte Fiano verbindet zitrische Frische mit aparten floralen Noten.

Sizilien: Grillo und Catarratto

Über Jahrhunderte war Sizilien gleichbedeutend mit dem Südwein Marsala. Die Hauptreben für diesen mittlerweile an Beliebtheit einbüßenden Wein sind Greco, Catarratto und auch Inzolia. Diese drei Reben erleben heute im trockenen Fach eine Renaissance. Der strukturierte Grillo hat das Potential für ausdruckstarke, langlebige italienische Weißweine. Catarratto und Inzolia hingegen leben mit bezaubernder Frucht das große Glück eines langen Sommers.

Sweet for my Sweets: Vin Santo, Moscato d’Asti, Zibbibo

Italien bleibt das Land der großen süßen Weine – insbesondere, weil hier die Kultur des Dessertweins sorgsam gepflegt wird. Stilbildend ist dabei der toskanische Vin Santo – ein honigsüßer, nussiger Wein, der vor der Abfüllung oft mehrere Jahre in Fässern verbringt. Ein Traum zu Pana Cotta oder Tiramissu. Ähnliche Stärken weißt der Zibbibo von der Insel Pantelleria auf, ein Desssertwein aus der gleichnamigen, auch als Muscat d’Alexandrie bekannten Rebsorte. Ein Traum an einem sonnigen Nachmittag, aber auch zu Sorbets oder Obstsalaten ist der Moscato d’Asti aus dem Piemont. Leicht moussierend, fruchtig, lieblich – und mit gerademal 5 % vol Alkohol ausgestattet.

Italienischer Weißwein zur mediterranen Küche

In Italien wird Wein nahezu ausschließlich zum Essen getrunken. Kein Wunder also, dass die lokalen weißen Rebsorten mit der vielfältigen Küche der Regionen harmonieren. Helle Pasta wie Carbonara, weißes Fleisch und Geflügel oder die mediterrane Fischküche verlangen einfach nach einem italienischen Weißwein. Die berühmte Wine-Food-Pairing-Devise „What grows together, goes together“ lässt sich nirgendwo so beherzigen wie hier. Schauen sie, woher ihr Rezept stammt – den passenden italienischen Weißwein sollten Sie dann unschwer finden können.

Italienischen Weißwein kaufen bei Rindchen’s Weinkontor

Vom Piemont im Norden bis nach Sizilien im tiefen Süden begibt sich unser Einkauf auf permanente Entdeckungsreise, damit Sie stets die besten italienischen Weißweine kaufen können. Unser Streben ist, dass Sie auch viele Geheimtipps unter italienischen Weißweinen online bestellen können – beispielsweise aus eher unbekannten Regionen wie den Marken, Abruzzen oder Kalabrien. Nutzen Sie die Gelegenheit, in unseren Kontoren italienische Weißweine zu probieren. Unsere Kolleginnen und Kollegen beraten Sie gern!