Wein wie bei Königs

Bodegas Francisco Casas

220 km nordwestlich von Madrid, unweit der Grenze zu , können Sie im Städtchen Toro beeindruckende Entdeckungen machen.

Reisenden in Sachen Kunstgeschichte ist selbstverständlich geläufig, dass z.B. in der beeindruckenden Kathedrale von Reims mit dem reich verzierten mittleren Portal jahrhundertelang die französischen Könige gekrönt wurden. Aber wer bitte kennt das 10.000-Seelen-Städtchen Toro mit seiner Stiftskirche "Colegiata de Santa María la Mayor", deren zum Teil farbiges gotisches Hauptportal die Besucher nicht minder ehrfürchtig erstarren lässt? Auch hier gingen gekrönte Häupter ein und aus: Ferdinand III., Elisabeth von Schwaben, diverse Heinrichs. Immerhin wurde der kastilische Erbfolgekrieg in der Schlacht von Toro entschieden.

"Alles atmet hier Geschichte", sagt der Winzer Eduardo Casas nicht ohne Stolz und ergänzt: "Wein wurde hier schon in der Antike erzeugt." Im Mittelalter übernahmen das Wein-Regiment die Mönche – seit jeher in Sachen Genuss mit Expertenwissen ausgestattet. Man kann also mit Sicherheit davon ausgehen, dass den gekrönten Häuptern zur Stärkung gereicht wurden. Und zwar aus der Rebsorte Tinta de Toro, die – wie Wissenschaftler jüngst herausfanden – zu den ältesten Spielarten der -Traube gehört.

Stilistisch unterscheidet sich das, was Eduardo Casas heute den Weinliebhabern anbietet aber grundsätzlich von den alten Zeiten, wo schwer alkoholische Weine mit nicht selten 16-17% vol. in den Krug kamen. "Nein", versichert Casas, "wir wollen zwar kräftige Toro-Weine, aber auf die elegante Weise." Und es bliebe zu ergänzen: auch auf bezahlbare Weise. Denn bei der Bodegas Francisco Casas können sich nicht nur gekrönte Häupter, sondern auch die Untertanen ein Gläschen einschenken. Die guten Restaurants in der reizenden Altstadt von Toro werden Ihnen das gerne beweisen. Wer gerade keine Zeit für eine Kulturreise hat, wende sich an das Rindchen-Kontor seines Vertrauens.

Wendelin Niedlich
(WEIN NEWS Juni 2016)

Alle Weine zu dieser Geschichte

|
Camparrón Selección, Bodegas Francisco Casas merken
2017 Camparrón Selección, Bodegas Francisco Casas
rot, trocken, Toro, Spanien

Selten stößt man auf einen Roten, in dem sich die Frucht des alten Tempranillo-Klons aus Toro mit der kurzen Reife im Holz in so glückvoller Art und Weise ergänzen. Einnehmende Kakao- und Tabak-Aromen begeistern die Nase, am Gaumen überzeugen Kirsch- und Holunder-Noten samt einer feinen Würze.
mehr Details

ArtNr. 401904517

5,95 €* 0,75l (1 l = 7,93 €)
Verfügbarkeit im Kontor
*Preis inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Merkzettel erfolgreich hinzugefügt

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Warenkorb erfolgreich hinzugefügt

Hier können Sie sehen, ob ein Produkt im Rindchen-Kontor Ihres Vertrauens verfügbar ist. Um genaue Mengen zu erfahren oder Reservierungen vorzunehmen, setzen Sie sich bitte direkt mit der betreffenden Filiale in Verbindung.
Mit der Nutzung unserer Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos  OK