Weine aus Chile

Chile ist heute das erfolgreichste Weinland unter den New-World-Produzenten. Seit die Chilenen entdeckt haben, dass sich ausgezeichneter Wein auch gut vermarkten lässt, wird sortenreiner Wein produziert. Die Voraussetzungen sind in Chile geradezu ideal: sowohl die mineralischen Böden als auch die unterschiedlichen Klimazonen zwischen Anden und Pazifik ermöglichen Wein von höchster Qualität.

Die ausgeprägten Tropfen aus Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Sauvignon Blanc und Chardonnay brauchen den Vergleich mit Pendants aus Europa nicht zu scheuen. Unschlagbar günstig sind auch die Preise für Wein aus Chile, wie Sie unschwer erkennen können, wenn Sie mal einen Blick in unseren Shop werfen.

Filter
Casa Silva
"Quinta Generación"
Chile rot 2018
Casa Silva
"Terroir de Familia" Carménère Reserva
Chile rot 2020
Bodegas Santo Domingo
"Yaku" Carménère Reserva
2019 Chile rot
Casa Silva
Cabernet Sauvignon & Carménère
Chile rot 2021
Casa Silva
Cabernet Sauvignon Colección, Casa Silva
Chile rot 2020
Bodegas Santo Domingo
Cabernet Sauvignon Yaku, Bodegas Santo Domingo
Chile rot 2020
Casa Silva
Chardonnay & Sémillon
Chile 2021 weiß
Casa Silva
Sauvignon Blanc, Cool Coast, Casa Silva
Chile 2020 weiß

Weine aus Chile kaufen im Online Shop von Rindchen's Weinkontor

Die Spanier, denen der Import des vergorenen Rebensaftes aus ihrem Heimatland zu aufwendig wurde, brachten Mitte des 16. Jahrhunderts die ersten Reben nach Chile und produzierten zunächst einfache, verschnittene Weine. Die territorialen und klimatischen Bedingungen westlich der Anden sind wie geschaffen für Wein und ermöglichen die Erzeugung großer Mengen. Somit war chilenischer Wein – zumal aus bereits damals geschätzten Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Carménère oder Chardonnay – lange eine preisgünstige Alternative zum europäischen Wein.

Chilenische Reben – von der Natur begünstigt

Das Weinland Chile hat zwei entscheidende Vorteile gegenüber allen anderen Wein produzierenden Nationen. Zum einen vernichtete die Reblaus ab etwa 1830 große Teile der weltweiten Rebbestände – Chile blieb, dank der Anden, von dieser Plage verschont. Glücklicherweise hatten kurz zuvor französische Winzer ihre Edelreben ins Land gebracht und so gibt es hier noch viele wurzelechte Rebstöcke. Zum anderen hat auch der falsche Mehltau Chile nie erreicht. In der Folge erreichten die Qualitäten "französisches Niveau" und Chile begann, vermehrt Wein zu exportieren.

Seidige Rote und blumige Weiße aus Chile

Die Höhenlage zusammen mit den kühlen Winden und dem mineralreichen Schmelzwasser aus den Anden bringt bemerkenswert charaktervolle Weine hervor. Die Unterschiede beim Terroir sind so groß, dass die Bandbreit von samtigem, kraftvollem Rotwein, z.B. aus Cabernet Sauvignon, bis hin zu mineralischem, elegantem Weißwein aus Sauvignon Blanc oder Chardonnay reicht.

Höhenflug chilenischer Weine

Der Siegeszug der Weine aus Chile begann gegen Ende des 19. Jahrhunderts, als Großgrundbesitzer in Weingüter investierten, die zum Teil noch heute bestehen. In den letzten 30 Jahren (nach II. Weltkrieg, Alkoholverbot und Prohibition in den USA) hat Chile dann einen kometenhaften Aufstieg hingelegt und unterstreicht mit unerreicht hohen Standards seine Vorreiterrolle bei den Weinen vom amerikanischen Kontinent.
Genießen Sie exquisiten Wein aus Chile von Rindchen’s Weinkontor – wir beraten Sie gern!