Grandiose Weine aus dem Rheingau! – Laquai

Schon seit einigen Jahren sind die Laquai-Weine hoch geschätzter Bestandteil unseres Sortimentes. Aber was die famosen Brüder Gundolf und Gilbert mit dem Jahrgang 2011 abgeliefert haben stellt alles, was wir bislang von dort kannten, in den Schatten. Folgen Sie uns auf eine faszinierende Reise in den verwunschensten Winkel des !

Lorch liegt abseits der Touristenströme, die Rüdesheim und Umgebung durchfluten, ist pittoresker Bestandteil des Weltkulturerbes Mittelrheintal und wartet mit kargen, steilen Schieferhängen auf. Das ist Fluch und Segen zugleich: Fluch, weil diese Lagen nur schwer und arbeitsaufwändig zu bewirtschaften sind. Segen, weil hier großartige Gewächse entstehen können. Die besten Lorcher zählen zu den feinsten der Welt. So ist denn auch auf den alten preußischen Lagenkatasterkarten, mit denen der Wert der Weinberge für die Steuereintreiber bemessen wurde, kein Rheingauer Ort mit so vielen Ersten Lagen vertreten wie Lorch. Ein Großteil dieser einst wertvollsten Weinberge liegt heute brach, weil die Bewirtschaftung im Steilhang so ungeheuer aufwändig und mühsam ist – und über Jahrzehnte vom Konsumenten nicht honoriert wurde. Mit heißem Herzen und brennendem Ehrgeiz haben die Laquais einige dieser Weltklasselagen mit großem Einsatz rekultiviert – und erzeugen hier heute Weine mit einer Strahlkraft und Brillanz die ihres gleichen suchen. Dabei findet die Hauptarbeit im Weinberg statt, wobei den Qualitätsfanatikern vier Faktoren besonders wichtig sind:


• Umweltgerechter Anbau
• Die Pflege von teilweise sehr alten Rebbeständen
• Eine gezielt reduzierte Erntemenge durch rigides Ausdünnen, also das Abschneiden von Trauben im August
• Die arbeitsaufwändige Kultivierung der wertvollen Steillagen


Gelesen wird ausschließlich per Hand, jede Beere wird einzeln selektiert. Der Ausbau der Weine erfolgt dann in Edelstahltanks mit langer Verweildauer der Weine auf den Hefen. Alle Weine, relativ spät gelesen, verfügen über eine hohe physiologische Reife, eine dichte, komplexe Struktur, eine wunderbar brillante, aber perfekt eingewobene animierende Säure und, vor allem: Eine expressive, fast explosive Mineralität, die das individuelle Terroir des jeweiligen Steilhanges in faszinierender Art und Weise widerspiegelt. Das ist große Winzerkunst, an der kein Weißweinfreund achtlos vorbeigehen sollte!

Gerd Rindchen

(WEIN NEWS August 2012)

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Merkzettel erfolgreich hinzugefügt

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Warenkorb erfolgreich hinzugefügt

Hier können Sie sehen, ob ein Produkt im Rindchen-Kontor Ihres Vertrauens verfügbar ist. Um genaue Mengen zu erfahren oder Reservierungen vorzunehmen, rufen Sie bitte direkt im betreffenden Kontor an.
Mit der Nutzung unserer Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Infos  OK