Weingut Relvas

Casa Agricola Alexandre Relvas – Weltklasse aus dem Alentejo

Winzergenie Alexandre Relvas hat im Hinterland von Lissabon ein Schmuckstück von einem Weingut errichtet. Mustergültig für die ganze Region.

Filter
Casa Agrícola Alexandre Relvas
"Barricado"
2020 Portugal LISBOA Rotwein
Casa Agrícola Alexandre Relvas
"Pimenta Preta Reserva"
2019 Portugal ALENTEJO Rotwein
Casa Agrícola Alexandre Relvas
"Pimenta Preta"
2021 Portugal ALENTEJO Rotwein
Casa Agricola Alexandre
Aragonez São Miguel dos Descobridores
2018 Portugal ALENTEJO Rotwein
Casa Agricola Alexandre
Atlântico Branco
2021 Portugal ALENTEJO Weißwein
Casa Agricola Alexandre
Descobridores Reserva São Miguel
2018 Portugal ALENTEJO Rotwein
Casa Agrícola Alexandre Relvas
Grande Escolha, Herdade da Pimenta
2019 Portugal ALENTEJO Rotwein
Casa Agrícola Alexandre Relvas
Herdade da Pimenta Amphora, Relvas
2018 Portugal ALENTEJO Rotwein

Weine vom Weingut Relvas online kaufen

Von wegen Geheimtipps gibt’s nicht mehr. Fragen Sie mal Alexandre Relvas. Er hat am östlichen Rand Portugals, im Hinterland des Erzbistums Évora eine Kellerei hochgezogen. Dort ist normalerweise außer Korkproduktionen sonst wenig geboten. Man liest ja hierzulande gerade viel über abgehängte Regionen. Das Alentejo gilt gemeinhin auch als solche. Es fängt schon beim Namen an: Der bedeutet "jenseits des Tejo" – des großen iberischen Stroms, der bei Lissabon in den Atlantik mündet. Doch die Hauptstadt fühlt sich hier an der spanischen Grenze Lichtjahre entfernt an.

Casa Relvas – Pionier in Sachen Qualitätsweinbau und Nachhaltigkeit

 Dabei dürfen wir uns bei Rindchen durchaus rühmen, dass wir schon das großartige Potenzial der Weine aus dem Hinterland lobten, als andere Händler von dort allenfalls Korken bezogen. Alexandre Relvas gilt im Alentejo als absoluter Pionier der Qualitätsweinerzeugung und nachhaltigen Bewirtschaftung. So setzt er sich seit Jahren für Kartons aus Recyclingpapier ein. Mit leichteren Flaschen optimiert er das Versandgewicht. Photovoltaikanlagen reduzieren zusätzlich seinen CO2-Fußabdruck. Außerdem unterstützt er einen Gnadenhof für Nutztiere, wo beispielsweise Eseln ein würdiger Ruhestand ermöglicht wird.

Aragonez oder doch Tempranillo? Alexandre Relvas bleibt hart

Doch warum ausgerechnet hier investieren? "Klima und Böden boten riesiges, unentdecktes Potenzial für Spitzenweine" sagt Empresario Alexandre Relvas. "Außerdem erinnerte mich die Landschaft an mein Geburtsland Angola." Eine kleine Finanzspritze aus dem Strukturfonds der EU versüßte überdies die Entscheidung. So hatte er dort viel Zeit und Raum für sein visionäres Weingut. Die Kombination aus modernster Architektur und uralten, traditionellen Methoden der Weinbereitung lässt faszinierende Tropfen entstehen. Paradebeispiel gefällig? Der Aragonez (weltweit auch als Tempranillo bekannt) verputzt doppelt so teure Spanier zum Frühstück. Sicher würden wir davon doppelt so viel verkaufen, wenn der stolze Lusitanier nicht den portugiesischen Namen der Rebsorte aufs Etikett schreiben würden, sondern den prominenten spanischen. Aber so ist das nun mal mit Geheimtips. Sein kleiner Bruder "Atlântico" hingegen hat die Wandlung vom Insidertipp zum Kundenliebling längst hinter sich.

Zurück in die Zukunft – Wein aus Amphoren bei Casa Relvas

Alexandre Relvas lieben unsere Kunden aufgrund seiner animierenden Weine für jeden Tag sowie den Hedonismus zwischendurch. Aber er kann auch anders. Sein "Amphora" nimmt im Portfolio den Platz des Paradiesvogels ein, doch überzeugt er mit ungekannter Tiefe und dichtgewobener Struktur. Diese verdankt er über hundert Jahre alten 1500 l Amphoren, welche der Patron mit viel Hingabe eigens für diesen Wein aufgespürt hat. 
Der "Pimenta Preta“ wiederum ist einer unser beliebtesten Rotweine im Sortiment und seit Jahren eine sichere Bank für Substanz und Tiefe sowie die Definition des berühmten Preis-Genuss-Verhältnisses. Etliche Jahre haben wir Alexandre bekniet, die Zeit wäre reif für einen großen Bruder unseres Bestsellers. Nun endlich erfreut er uns mit der Premiumversion. Gut Ding will schließlich Weile haben. Sorgfältig komponierte er mit uns die heimischen Rebsorten Aragonez (Tempranillo), Alicante Bouschet und Trincadeira. Ein Tupfer Cabernet Sauvignon vollendet sein Werk. Wie sein Schöpfer Alexandre Relvas eben ein Portugiese von internationaler Statur.
Wir jedenfalls sind begeistert. und freuen uns, dass Senhor Relvas’ Weine von Jenseits des Tejo auch im Diesseits so viel Freude bereiten.