Region Toro
Jahrgänge 2021
Art-Nr. 4001904521

"Camparrón" Selección

Selten stößt man auf einen Roten, in dem sich die Frucht der alten, aromaintensiven Tempranillo-Spielart aus Toro mit der kurzen Reife im Holz in so glückvoller Weise ergänzen. Einnehmende Beeren-, Kakao- und Tabak-Aromen begeistern die Nase, am Gaumen überzeugen satte Kirsch- und Holunderbeeren-Noten, eingehüllt in eine elegante Würze. Gelungen!
Spanien trocken rot

5,95 €*

Inhalt: 0,75 Liter (7,93 €* / 1 Liter)
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Weinfarben
Jahrgänge
sofort versandfertig
Lieferzeit 2-5 Werktage
Verfügbarkeit im Kontor
Allergene enthält Sulfite
Farbe rot
Ausbauart Barrique (4 Monate)
Boden Sand
Passt zu Abondigas in scharfem Tomatensud, Mezze, Ofengemüse
Qualität DO
Rebsorte Tinta de Toro (Tempranillo)
Restzucker 1,5 g / Liter
Säure 5,3 g / Liter
Verschlussart Kunststoffkorken
Weintyp Rotwein
genießen bis 2020
optimale Trinktemperatur 14-16 °C
Herkunftsland Spanien
Region Toro
Jahrgänge 2021
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 14,5 % vol
Hersteller / Abfüller Bodegas Francisco Casas, Avenida de los Comuneros, s/n, ES-49810 Morales de Toro

Das sagen andere Kunden

Spanien

Land

Spanien ist eine der bedeutendsten Weinbaunationen und besitzt die größten mit Reben bestandenen Flächen der Welt. Auch hinsichtlich Qualität und Vielfalt der Weine konnte Spanien in den letzten Jahren seine Stellung auf dem internationalen Weinmarkt ausbauen. Aufgrund der kargen Böden und der extremen Klimazonen sind die Hektarerträge niedriger als in Frankreich oder Italien. So können Qualitäten entstehen, die den spanischen Wein so berühmt machen.

Aus Rioja, La Mancha oder Ribera del Duero kommen ausgezeichnete spanische Rotweine. Daneben rücken frische Weißweine, beispielsweise aus Toro oder Rueda, immer mehr in den Fokus. Bei uns finden Sie Wein aus Spanien zu höchst moderaten Preisen!

Weitere Weine aus Spanien

Toro

Region

Der nach der gleichnamigen Stadt (Toro = Stier) benannte DO-Bereich liegt in der nordspanischen Region Kastilien-León, unweit der portugiesischen Grenze. Östlich grenzt die DO Rueda an, der große Fluss Duero durchquert beide Gebiete. Toro wird auch als "Tierra del Pan" (Land des Brotes) bezeichnet, weil hier riesige Weizenfelder liegen. 

Die Weingärten umfassen etwa 4.000 Hektar Rebfläche und liegen großteils in den Tälern des Guareña. Schon im 13. Jahrhundert wurde hier von Mönchen Weinbau betrieben. Als 1215 die erste spanische Universität von Palencia in die (außerhalb der DO) gelegene Stadt Salamanca im Süden des Landes verlegt wurde, gab das dem Weinbau großen Aufschwung. Die Professoren, Studenten und nicht zuletzt die Kirchenfürsten und der spanische Hof schätzten diesen Wein sehr.

Weitere Weine aus dieser Region