Stylische Europaletten – grandiose Weine: Angelica Bisci, Giuseppe Papadopoli, Marianna Cionfoli

Der Traum vom Süden

Tenuta Giustini

Dunkelheit, wo ist dein Stachel? Dank der süditalienischen Weine der Tenuta Giustini sehnen Sie sich förmlich nach langen Herbstabenden auf dem Sofa.

Mit 50 hat man noch Träume. Zumindest, wenn man Giuseppe Papadopoli heißt und apulischer Weinbauer in dritter Generation ist. Der träumte seit Jahr und Tag von einem oder einem , also den klassischen Rebsorten seiner Heimat, die als Rotwein genauso knackig und begeisternd schmecken, wie die Trauben, die er mit Hingabe in seinen Weingärten erzeugt. Klingt banal, ist es aber ganz und gar nicht. Wir befinden uns in Apulien und hier setzen die allermeisten Güter immer noch auf flüssige Marmeladen von möglichst unauffälligem Wesen. Also schritt Giuseppe Papadopoli selbst zur Tat: Vor rund zehn Jahren füllte er auf seiner Tenuta Giustini – benannt nach dem ältesten Familienweinberg – den ersten eigenen Wein. Er nannte ihn Vecchio Sogno, was übersetzt alter Traum bedeutet. Doch sein Dreamliner hob nicht so recht ab. Das hatte nichts mit dem Produkt, aber viel mit dessen – wie es neudeutsch heißt – Kommunikationsbedürftigkeit zu tun. Weinhändler stolpern ja nicht zufällig in apulische Keller. Darum tat Giuseppe Papadopoli etwas, das so gar nicht ins süditalienische Klischee passt: Er holte sich mit Angelica Bisci und Marianna Cionfoli zwei junge Frauen als Teilhaberinnen mit ins Boot. Nicht, weil sie zur Familie gehörten und auch nicht, weil sie mit Geld winken konnten, nein, einzig allein, weil er ihnen wegen ihres jugendlichen Elans mehr Traumverwirklichungskompetenz zutraute. Wer immer die Möglichkeit hat, die studierte Germanistin Angelica Bisci Ende Oktober auf unserer Hausmesse kennenzulernen, wird Giuseppe Papadopolis Entscheidung nachvollziehen können.

Frische, Sortentypizität, Trinkigkeit – das sind heute die drei Säulen der Tenuta Giustini. Um Missverständnissen vorzubeugen: Auch diese Roten sind sonnendurchtränkt und ihre Tannine wunderbar sanftmütig. Doch sie präsentieren sich gleichzeitig mit selbstbewusster Knackigkeit und schrecken auch vor spannungsreicher Primärfrucht nicht zurück. Und so erleben Sie vielleicht zum ersten Mal einen Primitivo, der sich lebhafter Noten von Kirschen und roten Beeren erfreut oder einen Negroamaro, der zur Frucht auch eine feine Veilchennote beisteuert.

Dieser etwas andere Geschmack entsteht in den Weinbergen. Die befinden sich auf der Westseite der Halbinsel Salento, dem italienischen Stiefelabsatz, teilweise gerade mal einen Kilometer entfernt vom Tyrrhenischen Meer. Die lehmigen Böden speichern Wasser, was unter der apulischen Sonne vor Hitzestress bewahrt. Die kühlende Brise vom Meer erhält die Säure der Trauben ebenso, wie die salzige Luft für eine angenehme mineralische Ader sorgt. Die von Hand selektierten Trauben werden ausschließlich im Stahltank bei außergewöhnlich niedrigen Temperaturen ausgebaut, um jegliche Form von Oxydation zu vermeiden. Das Ergebnis ist das, was die Italiener purezza nennen: Weine mit klarer, reiner, purer Aroma tik. Gehört nicht ewige Jugend zu den ältesten aller Träume? Wir hätten da ein paar Elixiere, die Sie unbedingt probieren sollten.

Gotthard Scholz
(WEIN NEWS Oktober 2016)

Alle Weine zu dieser Geschichte

|
Negroamaro "Vecchio Sogno", Tenuta Giustini merken
2018 Negroamaro "Vecchio Sogno", Tenuta Giustini
rot, trocken, Apulien, Italien

Backpflaume, Feige, Mittelmeerkräuter - dieser Duft ist geradezu ein Dreamliner für alle Freunde süditalienischer Üppigkeit. Auch am Gaumen lässt der Wein keine Wünsche nach mundfüllender Pracht offen: Machtvoller Körper, unendliche Weichheit und eine zartherbe Kräuternote uim Ausklang.
mehr Details

ArtNr. 108400118

9,56 €* 0,75l (1 l = 12,75 €)
Verfügbarkeit im Kontor
Primitivo Salento IGT "Vecchio Sogno" , Tenuta Giustini
  • vegan
merken
2019 Primitivo Salento IGT "Vecchio Sogno" , Tenuta Giustini
rot, trocken, Apulien, Italien

Ereignisreicher Duft nach Kirschen, roten und schwarzen Beeren, dazu Kräuternoten und ein Tupfer Vanille und Toffee. Am Gaumen zeigt dieser Primitivo trotz seiner weichen Anmutung eine beeindruckende Präsenz und Spannkraft, die einen packt und bis in den langen würzigen Nachklang niemals loslässt. Wegweisend.
mehr Details

ArtNr. 108400219

9,70 €* 0,75l (1 l = 12,93 €)
Verfügbarkeit im Kontor
*Preis inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Merkzettel erfolgreich hinzugefügt

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Warenkorb erfolgreich hinzugefügt

Hier können Sie sehen, ob ein Produkt im Rindchen-Kontor Ihres Vertrauens verfügbar ist. Um genaue Mengen zu erfahren oder Reservierungen vorzunehmen, rufen Sie bitte direkt im betreffenden Kontor an.