DER WEIN DES MONATS FEBRUAR

Lage oder Lagern?

Am besten beides! In Spanien setzt man traditionell auf die fortschreitende Reifung im Eichenfass, um dem Wein dann das Prädikat Crianza oder Reserva zu verleihen. In Deutschland oder Frankreich hingegen macht die herausragende Einzellage den Spitzenwein. Wie sich beide Nomenklaturen vortrefflich vereinen lassen, das beweisen die Bodegas Francisco Casas aus der DO Toro. Mit dem Wein aus der Finca – im Weinkontext bedeutet dies Einzellage – La Manga liefert Eduardo Casas ein echtes Statement. Auf dem kargen, roten Sandboden seiner Sahnelage stehen bis zu 100 Jahre alte Stöcke der Traube Tinta de Toro, einer ursprünglichen, ungemein intensiven Spielart der Paraderebe Tempranillo. Exzellenz herrscht auch im Keller vor: In kleinen Fässern aus französischer Eiche reift der Wein 14 Monate, deutlich länger als die meisten Reservas. So darf dieser Wein mit Fug und Recht als Geheimtipp gehandelt werden, liegt er doch qualitativ locker auf Augenhöhe mit den berühmten Nachbarn aus Rioja und Ribera. Zum Glück aber preislich weiter entfernt. Ein Wein, der Europas komplizierte Weinwelt schon beim ersten Schluck ganz einfach erscheinen lässt. Einfach wunderbar! 

— Roman Bergold


Die Sensorik
Alte Rebstöcke in bester Lage sowie französische Eiche verleihen dem Wein eine faszinierende Mystik und Tiefe. Die Nase wird überwältigt von den noblen Kräuternoten, in die sich reife Aromen dunkler Beeren mischen. Die Tannine umspielen seidig und geschliffen die komplexe Frucht, um den Wein dann in einen langen, mineralisch unterlegten Nachhall zu geleiten.

Allergene enthält Sulfite
Auszeichnungen 91 Punkte James Suckling; Gold - Berliner Wein Trophy 2022;
Farbe rot
Ausbauart Barrique
Boden Sand
Passt zu rotem Fleisch und Wild
Qualität Crianza
Rebsorte Tempranillo
Restzucker 1,7 g / Liter
Säure 4,9 g / Liter
Verschlussart Naturkorken
Weintyp Rotwein
genießen bis 2024
optimale Trinktemperatur 14°-16°C
Herkunftsland Spanien
Region Toro
Jahrgang 2017
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 15,0 % vol
Hersteller / Abfüller Bodegas Francisco Casas, Avenida de los Comuneros, s/n, ES-49810 Morales de Toro
Auszeichnungen
  • 91 Punkte James Suckling
  • Gold - Berliner Wein Trophy 2022

Das sagen andere Kunden

Schöner Jahrgang

Habe diesem Bayones im Angebot mal wieder eine Chance gegeben. Ein früherer Jahrgang hatte mir nicht so gut gefallen. Ich habe, beglückt von dem diesmal hohen Trinkvergnügen, dann in die Jahrgangstabelle gesehen und siehe da: 2017 gilt im Toro als exzellente Lese. Leider gibt es dieses Vergnügen in Spanien kaum noch mit etwas leberfreundlicherem Alkoholgehalt.

Jochen, August 5, 2022 17:54

Spanien

Land

Spanien ist eine der bedeutendsten Weinbaunationen und besitzt die größten mit Reben bestandenen Flächen der Welt. Auch hinsichtlich Qualität und Vielfalt der Weine konnte Spanien in den letzten Jahren seine Stellung auf dem internationalen Weinmarkt ausbauen. Aufgrund der kargen Böden und der extremen Klimazonen sind die Hektarerträge niedriger als in Frankreich oder Italien. So können Qualitäten entstehen, die den spanischen Wein so berühmt machen.

Aus Rioja, La Mancha oder Ribera del Duero kommen ausgezeichnete spanische Rotweine. Daneben rücken frische Weißweine, beispielsweise aus Toro oder Rueda, immer mehr in den Fokus. Bei uns finden Sie Wein aus Spanien zu höchst moderaten Preisen!

Weitere Weine aus Spanien

Toro

Region

Der nach der gleichnamigen Stadt (Toro = Stier) benannte DO-Bereich liegt in der nordspanischen Region Kastilien-León, unweit der portugiesischen Grenze. Östlich grenzt die DO Rueda an, der große Fluss Duero durchquert beide Gebiete. Toro wird auch als "Tierra del Pan" (Land des Brotes) bezeichnet, weil hier riesige Weizenfelder liegen. 

Die Weingärten umfassen etwa 4.000 Hektar Rebfläche und liegen großteils in den Tälern des Guareña. Schon im 13. Jahrhundert wurde hier von Mönchen Weinbau betrieben. Als 1215 die erste spanische Universität von Palencia in die (außerhalb der DO) gelegene Stadt Salamanca im Süden des Landes verlegt wurde, gab das dem Weinbau großen Aufschwung. Die Professoren, Studenten und nicht zuletzt die Kirchenfürsten und der spanische Hof schätzten diesen Wein sehr.

Weitere Weine aus dieser Region