Vigneti Reale

Die Winzerbrüder Reale vom Weingut Vigneti Reale in Apulien scheinen ein Faible für Steine zu haben, stehen doch bei der Namensgebung ihrer Weine oft alte Gemäuer Pate. Ihr „Norie“ ist nach einem Dialektwort für Mühlsteine benannt, der „Rudiae“ nach einer antiken Ausgrabungsstätte und der „Santa Croce“ nach einer Kirche. Gönnen wir Ihnen diese Marotte, solange sie diese Steine auf dem Gaumen weiter mit so unglaublichem Groove ins Rollen bringen. Denn darauf verstehen sich die beiden wie kaum jemand sonst im Salento, dem Stiefelabsatz Italiens.

Filter
20% sparen
Vigneti Reale
"Gloria" Primitivo di Manduria
Italien rot 2019
Vigneti Reale
"Norie" Negroamaro Salento IGT
2020 Italien rot
Vigneti Reale
"Rudiae" Primitivo Salento IGT
2020 Italien rot
Vigneti Reale
"Santa Croce" Salice Salentino Riserva
Italien rot 2018
Vigneti Reale
Malvasia Bianca Salento IGP
2020 Italien weiß
Vigneti Reale
Malvasia Nera Salento IGP
2020 Italien rot

Vigneti Reale - Auferstehung mit Primitivo, Negramaro und Malvasia

Die Geschichte des Weinguts Vigneti Reale in Lecce begann, als Damiano und Amedeo Reale um die Jahrtausendwende die herunter gewirtschaftete örtliche Genossenschaftskellerei kurzerhand übernahmen. Mit Blut, Schweiß und wohl auch Tränen schufen sie aus halben Ruinen das heutige Vorzeigeweingut. Dabei war ihnen das Glück des Tüchtigen hold. Just zu dem Zeitpunkt, als sie die ersten Flaschen füllten, begann der kometenhafte Aufstieg der Rebe mit der samtenen Stimme: Primitivo. Anders als viele, die im Primitivo-Boom mit Masse schnelles Geld machten, setzten die Reales auf Qualität. Ihr „Rudiae“ ist ein vielfach ausgezeichneter Vorzeigewein der Region. Mindestens so spannend ist die Negroamaro, die zweite autochthone Rebsorte Apuliens. Aromatisch steht sie für einen hochattraktiven Mix aus Beeren- und Wildblütennoten, wie es die Reales mit dem „Norie“ in reinster und schönster Form vorführen.
Spitzen-Terroir am Salento! Primitivo di Manduria und Salice Salentino
Zwei geschützte Herkunftsbezeichnungen ragen auf der Halbinsel Salento in Apulien heraus. Das Salice Salentino und Manduria. Lecce liegt mitten im Salice Salentino und die im Barrique gereifte Riserva „Santa Croce“ von Vigneti Reale aus den Rebsorten Negroamaro und Malvasia Nera gilt als ein Flaggschiff der Region. Der Ort Manduria liegt auf der Tyrrhenischen Seite der Halbinsel und damit ein gutes Stück vom Weingut entfernt. Es spricht für die winzerische Leidenschaft der Brüder, dass sie sich für ihr Herzensprojekt, den Primitivo di Manduria „Gloria“, einen Weinberg in den Toplagen des Gebietes gesichert haben. Auf dem Etikett prangt die Verzierung einer traditionellen Kachel. Womit wir wieder bei den Steinen wären.