von links nach rechts: Martin Korrell, Jakob Schneider und Georg Rumpf

Von Schwieger-, Groß- und Gottesmüttern

Korrell, Kruger-Rumpf, Jakob Schneider

Auf engstem Raum eröffnen sich an der Nahe unendliche Möglichkeiten für große Weine. Drei Lagen-Rieslinge zeigen die ganze Klasse des kleinen Anbaugebiets.

Schwiegermütter sind ein Segen, zumal wenn sie mit Johann Lafer befreundet sind. Das ermöglichte es Martin Korrell vor fünfzehn Jahren, seine Weine im legendären Restaurant auf der Stromburg zu präsentieren. Mit überwältigendem Erfolg! Korrells Paradelage Paradies befi ndet sich, wie der Name sagt, abseits der Wirklichkeit und blieb lange unentdeckt, weil weit weg von der Nahe. Östlich von Bad Kreuznach erhebt sich der Bosenberg, der in seinem oberen Steilstück das Paradies beherbergt. Einzig hier findet sich im Anbaugebiet rarer Muschelkalk. Martin Korrell tut alles, um die verbotene Rieslingfrucht aus seinem Garten Eden heraus zu kitzeln: Traubenhalbierung, Handlese, Maischestandzeit, pneumatische Pressung, Temperaturkontrolle – das volle Programm. Sein "Stück vom Paradies" zeigt sich üppiger und geschmeidiger als die lokale Konkurrenz.

Bescheidenheit ist eine Zier, so lautet einer der Sinnsprüche von Oma Liesel, die sie stets für Besucher parat hat. Da Jakob Schneiders kultverdächtige Großmutter nicht nur überaus herzlich sondern auch resolut ist, wird sich in der Familie an diese Lebensweisheit gehalten. Anders lässt sich die Preisgestaltung des Vier-Trauben-Weinguts für seinen Riesling aus der Große-Gewächs-Schiefersteillage Steinberg nicht erklären. Der Wein, ausgebaut im Großen Holz, ist tatsächlich ungemein steinig und von filigranstem Schliff. Sein immenses Potential beginnt gerade, sich zu öffnen.

Auf Beistand von ganz oben kann VDP-Winzer Georg Rumpf bauen. Die Lage Bingerbrücker Abtei – mit herrlichem Blick auf Rhein und Nahemündung – hat einst die heilige Hildegard von Bingen anlegen lassen. Auf 85 Jahre bringen es die ältesten Rebstöcke im Phyllitschiefer und überbieten so knapp die 80 Prozent Steigung im steilsten Stück. Als Georg Rumpf vor einigen Jahren den Weinberg erwarb, ließ er sich mit uns auf das exklusive Projekt "Nahe Nord" ein. Für diesen Namen musste der Wein von VDP.Erste Lage auf Gutswein runtergestuft werden – aber Sie wissen ja jetzt, was in ihm steckt.

Die Mutter allen Rieslingglücks liegt an der Nahe. Seien Sie gute Töchter und Söhne. Lassen Sie sich verwöhnen!

— Gotthard Scholz
(WEIN NEWS August 2021)

Weine zu dieser WEIN NEWS Geschichte

|
2019 Riesling trocken, Steinberg, Jakob Schneider
weiß, trocken, Nahe, Deutschland

Dieses kleine Wunderwerk aus der Große-Gewächs-Lage Niederhäuser Steinberg bietet Nase und Gaumen ein gerüttelt Maß an kecker Pfirsich- und Zitrusfrucht, dass es eine wahre Freude ist. Gleichzeitig offeriert er eine tiefgründige Würze, Mineralik, zarten Schmelz und einen langen Nachhall. Wer einen besseren...
mehr Details

ArtNr. 715500119

9,80 €* 0,75l (1 l = 13,07 €)
Verfügbarkeit im Kontor
2020 Riesling trocken, Steinberg, Jakob Schneider
weiß, trocken, Nahe, Deutschland

Dieses kleine Wunderwerk aus der Große-Gewächs-Lage Niederhäuser Steinberg bietet Nase und Gaumen ein gerüttelt Maß an kecker Pfirsich- und Zitrusfrucht, dass es eine wahre Freude ist. Gleichzeitig offeriert er eine tiefgründige Würze, Mineralik, zarten Schmelz und einen langen Nachhall. Wer einen besseren...
mehr Details

ArtNr. 715500120

9,80 €* 0,75l (1 l = 13,07 €)
Verfügbarkeit im Kontor
2019 Riesling trocken "Nahe Nord", Bingerbrücker Abtei, VDP.Weingut Kruger-Rumpf
weiß, trocken, Nahe, Deutschland

Ein Wein von monumentaler Strahlkraft und Präzision. Es lohnt sich, geduldig hineinzuriechen. Facette für Facette entblättern sich die Aromen: Pfirsich, Grapefruit, Stein, Kerbel, Blütennektar. Am Gaumen betört er mit brillantem Antritt, mineralischer Textur und nicht enden wollendem Nachhall. Keine geringere als...
mehr Details

ArtNr. 710201119

15,80 €* 0,75l (1 l = 21,07 €)
Verfügbarkeit im Kontor
2020 Riesling trocken "Nahe Nord", VDP-Weingut Kruger-Rumpf
weiß, trocken, Nahe, Deutschland

Ein Wein von monumentaler Strahlkraft und Präzision. Es lohnt sich, geduldig hineinzuriechen. Facette für Facette entblättern sich die Aromen: Pfirsich, Grapefruit, Stein, Kerbel, Blütennektar. Am Gaumen betört er mit brillantem Antritt, mineralischer Textur und nicht enden wollendem Nachhall. Keine geringere als...
mehr Details

ArtNr. 710201120

15,80 €* 0,75l (1 l = 21,07 €)
Verfügbarkeit im Kontor
*Preis inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Merkzettel erfolgreich hinzugefügt

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Warenkorb erfolgreich hinzugefügt

Hier können Sie sehen, ob ein Produkt im Rindchen-Kontor Ihres Vertrauens verfügbar ist. Um genaue Mengen zu erfahren oder Reservierungen vorzunehmen, rufen Sie bitte direkt im betreffenden Kontor an.