Wein News Deutschland Juni2024

Ganz große Kleinkunst

Sie spielen noch auf den kleinen Bühnen, haben aber das Zeug zum Star:  Chasselas, Elbling, Cabernet Blanc. 

Auf der anderen Rheinseite gilt der Chasselas als die Schweizer Top-Rebe schlechthin. Im badischen Markgräflerland hingegen reicht es unter dem Namen Gutedel nur zum Schoppenwein. Philipp Rieger will diese Vergeudung von Talent nicht länger hinnehmen und setzt den Chasselas glänzend in Szene. Die Rebsorte ist säurearm und punktet mit niedrigen Alkoholwerten. Dennoch überzeugt der biodynamische Rieger‘sche Chasselas mit Intensität, Mineralik und Statur. Gleichzeitig sorgt der kalkhaltige Löss in der Paradelage Maltesergarten für ausnehmend einnehmende Fruchtaromen. 
Ein Grenzgänger ist auch der Elbling. Seit Römerzeiten – sein Name leitet sich vom lateinischen album, weiß, ab – war er die verbreitetste Rebe an der Mosel. Doch dann wurde er vom Trierer Kurfürsten zugunsten des Rieslings schlicht verboten. Sein Rückzugsgebiet blieb die Grenzregion zu Luxemburg. In Horst Frieden findet der Elbling hier seinen glühendsten Verehrer. Und Meister. Von Haus aus eher introvertiert und mineralisch bringt der Nitteler seinen Elbling mit einem mitreißenden Frucht-und-Frische-Spiel zum Tanzen. 
Dem Cabernet Blanc gehört die Zukunft. Lukas Kesselring bereitet ihn akribisch auf den Durchbruch vor. Die Rebe zählt zu den PIWIs, also den widerstandsfähigen Sorten gegen Pilzbefall und andere klimabedingte Unbill. Vor allem aber ist die deutsche Neuzüchtung aus 1991 eine fantastische Bukettsorte, die das gesamte Farbspektrum von grünem Rhabarber über gelben Pfirsich bis hin zur orangenen Mango beherrscht. Und? Wann erweitern Sie Ihr deutsches Rebenrepertoire? 
— Gotthard Scholz

Weine zu dieser WEIN NEWS

10% sparen
Rieger
Chasselas Maltesergarten
2023 Deutschland Baden weiß Bio
20% sparen
Verschiedene
6er Paket Grosse Kleinkunst
Deutschland weiß
9% sparen
Frieden-Berg
Elbling Urgestein
2022 Deutschland Mosel weiß
11% sparen
Lukas Kesselring
"Aus einem Guss" Cabernet Blanc
2022 Deutschland Pfalz weiß Bio