Sommer der Frauen

Désirée Eser, Monika Strehn, Jana Hauck und Veronique Torculacci

Huldigen Sie mit uns im August unseren begnadeten Weinmacherinnen!

Spätestens seit 1805 ist eigentlich alles klar. Da übernahm Barbe-Nicole Cliquot den Weinhandel ihres verstorbenen Mannes und formte daraus das wohl berühmteste Champagnerhaus der Welt: Veuve Cliquot. Ihr folgten viele weitere Veuves, also Witwen, wie unsere Veuve Amiot und Veuve Eugenie. Auf die Dauer scheint es allerdings kein sozialverträgliches Konzept, dass Männer sterben müssen oder anders durch Abwesenheit glänzen, damit Frauen große Weine machen können. Gut also, dass heute eine neue, bestens ausgebildete und ausgesprochen qualitätsverliebte Winzerinnengeneration ganz selbstverständlich Weinberge und Keller erobert. Sieben von ihnen widmen wir den Titel unserer WEIN NEWS. Den Beginn machen jahreszeitgemäß und .

Der Sommer der Frauen

Es gibt nur wenige so sonnendurchflutete Weine wie die üppigen, saftigen und gaumenfreundlichen "FAT Bastards" mit dem Nilpferd auf dem Etikett. Die Mutter der südfranzösischen Hippos ist Veronique Torculacci. Die renommierte Chefönologin des Maison Gabriel Meffre kümmert sich vorzugsweise um die luxuriöse Garde der -Weine von Hermitage bis Châteauneuf-du-Pape. Ganz nebenbei zeigt sie jedoch mit dem "Beach Edition" ein großes Herz für den ausgelassenen Terrassenabend.

Désirée Eser zählt zu den knapp 15% Frauen im , dem Zusammenschluss vieler der besten Erzeuger. Nach ihrem Weinbaustudium übernahm die Rheingauerin vor gut 10 Jahren als einziges Kind den elterlichen Hof. "Frauen haben einen kleinen Bonus", ist sie sich sicher. "Winzer sind Alltag. Wir fallen auf!" Uns hingegen haben zuerst (der Name August Eser auf dem Etikett lässt ja nichts Weibliches vermuten) die genialen Lagen-Rieslinge begeistert: So dicht, so verspielt, so tiefgründig – Désirée Eser entführt in allersinnlichste Sphären.

"Wein kann man nicht schnell weiterwischen", sagt Jana Hauck. "Er ist immer das Produkt von Generationen". Für ihre persönliche Entscheidung, die nächste Generation zu sein, nahm sie einen großen Anlauf über Kairo und eine Promotion in Wirtschaftswissenschaften. Nun ist sie auf dem Hauck’schen Weingut im Bermersheim angekommen – und drückt nebenbei die Weinfachschulbank. Der fulminante "Jana Hauck Rosé" ist der Erstling ihrer eigenen, brandneuen Weinlinie und löst eine ganze Kette an starken Assoziationen aus. "Feminin" gehört definitiv nicht dazu.

Gleiches gilt für das minimalistische Etikett der "ROSA" von Monika Strehn. Die Burgenländerin wollte Jura studieren, da verließ der Bruder den elterlichen Hof. Der Vater fragte, sie stieg ein. Einige Jahre später, die Kinder waren noch klein, trennte sich ihr Mann. "Es hat ja nicht jeder das Privileg, davonzulaufen", lacht sie und machte allein weiter. In 1993 füllt sie die ersten eigenen Flaschen – damals hätten sich ihre männlichen Kollegen eher die Zunge abgebissen, als mit ihr über Fachliches zu diskutieren. Frauenbonus? "Entweder Du kannst es oder eben nicht. Nur der Wein zählt!" Monika Strehn kann es – und versieht ihre "ROSA" mit der Magie einer Sommernacht.

Bleibt die vielgestellte Frage, ob Winzerinnenweine anders schmecken. Anders nicht, finde ich. Aber sehr häufig besser!

Gotthard Scholz
WEIN NEWS August 2019

Alle Weine zu dieser Geschichte

|
Sauvignon Blanc "Beach Edition" IGP, FAT Bastard merken
2018 Sauvignon Blanc "Beach Edition" IGP, FAT Bastard
weiß, trocken, Gascogne, Frankreich

Schon der sympathische Duft nach Grapefruit, Holunderblüte und Zitronengras strahlt Optimismus aus. Am Gaumen bietet sich ein saftiges Tropenfrucht- Panorama, das allerdings stets von einer lebhaften Ader in Spur gehalten wird, um dann schön langsam zu verklingen.
mehr Details

ArtNr. 217100718

7,75 €* 0,75l (1 l = 10,33 €)
Verfügbarkeit im Kontor
2018 Riesling trocken, VDP.Erste Lage "Oestricher Klosterberg", VDP.Weingut August Eser
weiß, trocken, Rheingau, Deutschland

Ganz große Winzerkunst aus erster Lage! Schon in der dichtgewobenen Nase erleben Sie allerfeinste Pfirsich- und Aprikosennoten. Am Gaumen eine enorme Substanz und große mineralische Intensität, die in einen nicht enden wollenden Nachhall mündet. Die komplexe Aromenfülle verrät: Dieser Vorzeigeriesling hat noch...
mehr Details

ArtNr. 716700118

12,48 €* 0,75l (1 l = 16,64 €)
Verfügbarkeit im Kontor
Rosé "Jana Hauck", QW, trocken, Hauck merken
2019 Rosé "Jana Hauck", QW, trocken, Hauck
rosé, trocken, Rheinhessen, Deutschland

Kraftvoll stürzt sich dieser Rosé ins aromatische Getümmel. Im satten Duft geben sich Cassis, Erdbeere und eine feine Kräuternote die Ehre, all das stets stilsicher und wohldosiert. Am Gaumen sorgt Spätburgunder für die kecken Obertöne, Merlot und Cabernet verleihen Tiefe.
mehr Details

ArtNr. 702403819

8,28 €* 0,75l (1 l = 11,04 €)
Verfügbarkeit im Kontor
*Preis inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Merkzettel erfolgreich hinzugefügt

Artikel wurde hinzugefügt

Der ausgewählte Artikel wurde Ihrem Warenkorb erfolgreich hinzugefügt

Hier können Sie sehen, ob ein Produkt im Rindchen-Kontor Ihres Vertrauens verfügbar ist. Um genaue Mengen zu erfahren oder Reservierungen vorzunehmen, rufen Sie bitte direkt im betreffenden Kontor an.